Musée de l'Artillerie
     
Das Museum der Artillerie ist in Draguignan in seiner derzeitigen Form im Jahre 1982 eröffnet worden, aber seine Geschichte geht sehr weit in der Zeit zurück. In der Tat wollten Prinzen und Monarchen sehr früh seltene oder technisch sehr besondere Waffen bewahren. So hat 1685 der Herzog von Humières, damals großer Meister der Artillerie des Königreichs von Frankreich, am Arsenal von Paris ein Konservatorium der französischen Waffen geschaffen, dessen Ziel sowohl didaktisch für die Ausbildung der Artilleristen als auch Technik für die Verbesserung der Kenntnisse der Zeit war. Diese Sammlung hat sich im Laufe der Jahre vergrössert. Saint-Thomas d'Aquin kam in Paris zur Welt; er war der Vorfahr der Institution, die danach die Schaffung des Museums der Artillerie in den "Invalides" in Paris erlaubt. Sie wird im Jahre 1905 das Museum der Armee. Heute überaus dem Publikum geöffnet schützt das Artilleriemuseum einige wunderbare Gegenstände wie z.B. eine Kanone aus Bronze die in Straßburg 1732 geschmolzen wurde oder noch zahlreichen kleinen Modellen des Gribeauval-Systems aus der Mitte des XVIII. Jahrhunderts. Das älteste Stück ist aus der Mitte des XV. Jahrhunderts. Das Museum stellt auch Sammlungen vor und erzählt die Geschichte der Artillerie bis zum Jahre 1950 ungefähr.
Thématiques : Arts techniques / Ethnologie / Histoire militaire /

Informations pratiques :

     
Adresse : Accès :
Avenue de la Grande Armée - Ecole d'Artillerie - BP 400 - 83007 - Draguignan
Tél. : +33483081386
Fax. : +33483081386
Contact :
musee.artillerie@worldonline.fr
http://musee.artillerie.asso.fr/
Depuis l’autoroute : sortie n° 36. Par la RN7 entre les Arcs et le Muy, suivre Draguignan, puis centre-ville. Puis, au rond-point Charles-de-Gaulle, suivre le fléchage “École d’Artillerie” (EA). Parking extérieur gratuit à 200 mètres de l’entrée du musée.
Horaires : Tarifs :
Du dimanche au mercredi inclus de 9h à 12 h et de 13h30 à 17h30. Ainsi que le jeudi sur rendez-vous.
  • Plein tarif : 00 €
  • Gratuit : accès gratuit pour tous

Publications :

Publications scolaire
"Petit journal" des expositions temporaires.

Publications adulte
L’association des Amis du musée de l’artillerie publie deux fois par an un bulletin historique sur divers moments de l’histoire de l’artillerie.
Liste sur demande ou sur le site de l’association.