Musée Arts et Histoire
     
Das erste Museum, das vom Maler E.C. Bénézit im Jahre 1926 entsteht, besetzte den Saal des Gemeinderates des Rathauses. Danach wurde er in einem Haus des XVII. Jahrhunderts im Zentrum des mittelalterlichen Dorfes installiert. Dieses Gebäude war 1641 das Gemeindehaus und diente sowohl als Schule, als Gericht als auch als Gefängnis. Im Jahre 1985 vertraute die Gemeinde von Bormes Henri Pescadère, der Präsident des Vereins"zum Schutz von Bormes" war die Direktion des Museums an. Aus Steinen des Landes gebaut unterscheidet sich das Gebäude durch seine beeindruckende Decke. Es schützt eine sehr schöne Malerei- und Skulpturensammlung aus dem XIX. und XX. Jahrhundert. Man kann dort unter anderem Arbeiten von H. E. Cross, T. Van Rysselberghe bewundern, von Jean Peské, Henri Fluß, Carrier-Belleuse, J.C. Cazin, …. Punktuelle Ausstellungen werden dort organisiert: Ehrerbietungen an E. C. Bénézit (2002), Alfred Courmes "Weihnachten in Provence" "Bormes von gestern und heute" (2003)"die Russen von der Favière" (2004), Ehrerbietung an Jean Peské (2005)….





Thématiques : Beaux arts /
Actualités
Activités
Animations pédagogiques / Visites guidées /
Activite public familial :
Expositions temporaires de peinture, sculpture, photographie d'avril à octobre et exposition permanente de peinture des 19 et 20ème siècles. Nuit des Musées et Journées du Patrimoine.

Informations pratiques
Adresse :
103, rue Carnot - 83230 - Bormes-les-Mimosas
Tél. : +33494715660
Fax. : +33494715660
Contact :
musee@ville-bormes.fr
http://www.ville-bormes.fr
Accès :   
1

Horaires :
du mardi au dimanche, sauf mercredi matin et dimanche après-midi- d'octobre à mai: de 10h à 12h et de 14h à 17h30 - de juin à septembre: de 10h à 12h et de 15h à 18h30

Tarifs :
  • Gratuit : gratuit pour tout public, toute l'année
Services :
Carte du réseau
Carte archéologique